16.08.2019
Wahl des 1. Bürgermeisters - unser Kandidat: Stephan Herreiner

Information zur Wahl des 1. Bürgermeisters am 13. Oktober 2019

Freie Wähler nominieren Stephan Herreiner

Einstimmiges Votum für den amtierenden Zweiten Bürgermeister

Bissingen (HER). Zur Nominierungsversammlung anlässlich der Bürgermeisterwahl am 13. Oktober in der Marktgemeinde Bissingen trafen sich die Mitglieder der Ortsverbandes Bissingen der Freien Wähler im Gasthaus Ebermayer in Unterbissingen.

Nach der Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden Josef Ott stellte sich der Zweite Bürgermeister der Marktgemeinde, Stephan Herreiner, den anwesenden FW-Mitgliedern und den Gästen vor. Er möchte nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden von Bürgermeister Michael Holzinger dieses Amt nun gerne übernehmen und wurde auch von der CSU-Nominierungsversammlung kürzlich nahezu einstimmig als Kandidat bestätigt.

Stephan Herreiners Dank galt in der bis auf den letzten Platz besetzten Gaststube zunächst Michael Holzinger: „Es verdient hohen Respekt, wie er als Bürgermeister die Gemeinde in den letzten 29 Jahren vorangebracht hat, und ich hätte es ihm von Herzen gegönnt, dass er die 30 Amtsjahre hätte vollmachen können!“ Da dies aber nach der Erkrankung Holzingers nicht möglich war, führte Stephan Herreiner neben seinem Hauptberuf als Bautechniker die Amtsgeschäfte im Bissinger Rathaus seit mehr als einem Jahr in Abstimmung mit dem Dritten Bürgermeister Anton Schmid weiter und konnte sich in die vielen Themengebiete bereits intensiv einarbeiten. Es gehe ihm als Bürgermeisterkandidat um die Sachthemen und nicht um Einzelinteressen, betonte Stephan Herreiner und stellte geraus, dass die Grundvoraussetzung einer erfolgreichen Arbeit für die Gemeinde der respektvolle Umgang miteinander sei. In den fünfeinhalb Jahren als Zweiter Bürgermeister habe er in allen 18 Ortsteilen viele engagierte Bürgerinnen und Bürger kennengelernt, deren Wissen und Potential er gerne mit ins Boot holen möchte. Gemeinschaft im Kesseltal zu stiften, die Identität zu bewahren und zu fördern sowie Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen, das seien vorrangige und hohe Ziele, für die er hohen Einsatz verspreche.

Eine sehr gute Zusammenarbeit, Ehrlichkeit und absolute Verlässlichkeit attestierte Stephan Herreiner auch der Dritte Bürgermeister Anton Schmid, der anschließend die Aufgabe des Versammlungsleiters übernahm. In schriftlicher und geheimer Wahl wurde Stephan Herreiner einstimmig, ohne Gegenstimme und Stimmenthaltung, als Bürgermeisterkandidat des Ortsverbandes der Freien Wähler Bissingen nominiert. Ebenso einstimmig erfolgte der Beschluss, dass Stephan Herreiner als gemeinsamer Bewerber für den CSU-Ortsverband Bissingen und für den Ortsverband der Freien Wähler auftreten soll. Als Beauftragte des FW-Wahlvorschlages stellte sich Luise Schmid und als Stellvertretender Beauftragter Konrad Seiler zur Verfügung.