Mit Engagement und Herz für unsere Krankenhäuser“

Der designierte Landratskandidat der Freien Wähler Markus Müller nimmt wie folgt Stellung zur Krankenhauspolitik und bekennt sich zur kommunalen Trägerschaft beider Krankenhäuser im Landkreis Dillingen

[weiterlesen]

hier in Oberringingen im schönen Oberen Kesseltal
Landratswahl am 15. Mai 2022 [hier mehr dazu]

Freie Wähler Gremien schlagen Markus Müller einstimmig für die Nominierung als ihren Landratskandidaten vor

Bürgernah, verlässlich, kompetent für einen starken Landkreis Dillingen!
Die Gremien der Freien Wähler (FW) des Landkreises Dillingen haben sich am Samstag in Wertingen einstimmig für Markus Müller als ihren Landratskandidaten ausgesprochen, mit sie in die anstehende Nominierungsversammlung Anfang März gehen werden. Landrat Leo Schrell, Fraktionsvorsitzender Bernd Nicklaser, Ehrenvorsitzender Erhard Friegel und die Stv. Kreisvorsitzenden Kreisrätin Susanne Ahle sowie Bürgermeister Willy Lehmeier sind samt Landtagsabgeordneten Johann Häusler und Fabian Mehring zusammen mit Kreisvorstand, Kreistagsfraktion und den Ortsvorsitzenden überzeugt, dass Markus Müller als Landrat die erfolgreiche Arbeit im Landkreis Dillingen fortsetzen wird.  Markus Müller ist ausgebildeter Diplom-Ingenieur (FH) und hat zudem einen regionalökonomischen Masterstudiengang als MBA absolviert. Er arbeitet derzeit beim 18.500 Mitgliedsfamilien starken Bezirksverband des Bayerischen Bauernverbandes als Bezirksgeschäftsführer. Der 43-jährige Kreisvorsitzende Markus Müller ist verheiratet, hat eine Tochter und wohnt in Wertingen.     
„Ja – ich möchte Landrat des Landkreises Dillingen werden und freue mich sehr über dieses einstimmige und klare Votum der Gremien. Gerne möchte ich die erfolgreiche Arbeit von Leo Schrell mit den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises fortsetzen“, so Müller. „Ich habe Respekt vor dem Amt, traue mir aber ein Hineinwachsen in eine solche verantwortungsvolle Aufgabe durchaus zu.“ Dafür bringt Müller umfassende Führungs-, Politik- und Verwaltungserfahrung aus seinem Beruf mit. Das wichtigste für ihn ist aber: „Ich mag Land und Leute in unserem Landkreis.“  Im selben Atemzug nennt er dabei gleich seine wichtigsten Anliegen: Die Sicherung und der Ausbau der medizinischen Versorgung im Landkreis, die weitere Förderung der Bildungseinrichtungen und des Wirtschaftsstandortes Landkreis Dillingen.   
„Markus Müller bringt Sachverstand, Erfahrung und ein Herz für unseren Landkreis mit. Er hat seit über zehn Jahren Erfahrung im täglichen Umgang mit Politik, Verwaltung, Personal und packt Herausforderungen aktiv und lösungsorientiert an“, betont Landrat Leo Schrell. Als Bezirksgeschäftsführer arbeitet Markus Müller ständig mit Ministerien, Behörden und Verwaltungsakteuren auf allen Ebenen zusammen. „Die Bürgerinnen und Bürger wollen, dass man ihnen zuhört, sie versteht und mit ihnen gemeinsam nach einer guten Lösung sucht. Das ist der Stil von Markus Müller, der uns immer wieder beeindruckt“, unterstreichen Kreisfraktionsvorsitzender Bernd Nicklaser sowie Ehrenvorsitzender Erhard Friegel. 

Der Familienvater und Wertinger Stadtrat ist im Vorstand der für Schwaben und Oberbayern zuständigen Schule für Dorf und Landentwicklung in Thierhaupten sowie Teilnehmer des „Geschäftsführer Round Table“ bei der Bezirksgruppe der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft.  Erfahrungen im Gesundheitsbereich konnte er als Mitglied der berufsständischen Selbstverwaltung in den Bereichen Kranken- und Pflegekasse, Berufsgenossenschaft und Alterssicherung sammeln. Seine sachorientierte und parteiübergreifende Arbeit kommt nicht nur in seiner Arbeit und seiner ehrenamtlichen Tätigkeit, sondern auch in den Gremien sehr gut an. Im Jahr 2021 wurde er einstimmig zum Kreisvorsitzenden der Freien Wähler Dillingen gewählt. Markus Müller engagiert sich mit seiner Familie in der Kirche, spielt Tennis beim TSV Binswangen und ist seit einigen Jahren mit viel Freude als ein Nikolaus bei der Aktion der Wertinger Kolpingfamilie unterwegs.  
Mit der Wahlwerbung werden die Freien Wähler im März nach der offiziellen Nominierung auf das Gaspedal drücken. Markus Müller ist es ein besonderes Anliegen, seine konkreten Ziele und Themen für den Landkreis Dillingen auch mit den Landkreiseinwohnern wertschätzend und auf Augenhöhe zu erarbeiten. „Zuhören, kundig machen, abwägen, eine gute Lösung erarbeiten und dann auch eine  klare und nachvollziehbare Entscheidung treffen“, das ist dem neuen Landratskandidaten besonders wichtig. Sein Blick geht motiviert in die Zukunft: „Anpacken für unseren Landkreis Dillingen. Wirtschaftsstandort, Bildung, Nachhaltigkeit, Mobilität, Umweltschutz und Digitalisierung sind Zukunftsthemen, die auch besondere Herausforderungen für die Menschen in unserem Landkreis mit sich bringen. Um die Antworten auf diese Fragen will ich mich kümmern, Chancen sehen und Lösungen gemeinsam mit den Menschen erarbeiten“. 

Verantwortlich:

Willy Lehmeier, Stv. Kreisvorsitzender der Freien Wähler 

Ulrich Reiner, Pressebeauftragter